HOME     www.tegels-uit-rotterdam.com

 

 

ROTTERDAMER FLIESEN DES 18. JAHRHUNDERTS IN FIGUEIRA DA FOZ / PORTUGAL

 

TEIL 2 ’LANDSCHAFTS- UND HIRTENFLIESEN’

 

  

Landschaftsfliese (41)                          Hirtenfliese (67)
Landschap in cirkel;                              Herders in cirkel;
hoekmotief: ossenkop                          hoekmotief: ossenkop

 

Casa do Paço am Ufer des Flusses Mondego in Figueira da Foz

 

Der Palast
Der Palast ‘Casa do Paço’ steht gegenüber den Hafenkais von Figueira da Foz. Er wurde ab 1690 im Auftrag des Fürstbischofs von Coimbra, D. João de Mello, gebaut.
Das Bauwerk zeigt die charakteristischen Merkmale eines herrschaftlichen Sommerpalastes, ist aber jetzt eingezwängt in die Enge der Stadtbebauung.
Geplant in U-Form, wurde er nach französischen Vorbildern gebaut.
Die Hauptfassade mit zwei großen Portalen öffnet sich zum Fluss in aller Pracht des herrschaftlich eleganten Barock mit seiner notwendigen Ordnung und Anwendung der Symmetrie.
Der Haupteingang befindet sich im nördlichen überdachten Hof.

 

Die Innenausstattung des Palastes
Sie hat viele Veränderungen erfahren.
Die herrschaftliche Etage und der Wehrturm wurden schon im 18. Jahrhundert in der Art der Innenausstattung der ‘Casa da Baia’ (1637 auf Mallorca erbaut) verändert.
Im Jahre 1868 erwarb Manuel dos Santos Júnior den Palast ‘Casa do Paço’. Er ließ das Gebäude und die Inneneinrichtungen restaurieren.
Heute ist er Sitz der Associação Comercial e Industrial da Figueira da Foz– ACIFF.

 

Rotterdamer Fliesen des 18. Jahrhunderts in der ‘Casa do Paço’
Wertvollste Bestandteile der Innendekoration waren und sind Wandbekleidungen aus Rotterdamer Fayencefliesen.
Diese Wandbekleidungen finden weltweit große Beachtung bei Wissenschaftlern und Freunden keramischer Fliesen.
In der ‘Casa do Paço’ sind drei Fliesendekore zu unterscheiden:

1.       Reiterfliesen,
Eckmotiv: Spinne.
Farbe der Bemalung: manganbraun.

2.       Landschafts- und Hirtenfliesen im Doppelkreis,
Eckmotiv: Ochsenkopf,
Farbe der Bemalung: blau.

3.       Bibelfliesen,
Eckmotiv: Ochsenkopf,
Farbe der Bemalung: manganbraun.

 

Die Fliesen sind in der ‘Casa do Paço’ auf vier Räume verteilt.
Salon 1        Landschafts- und Hirtenfliesen in blauer Bemalung umrahmen manganfarbene Reiterfliesen
Salon 2        manganfarbene Reiterfliesen umrahmen blaue Landschafts- und Hirtenfliesen
Direktion     Landschafts- und Hirtenfliesen in blauer Bemalung umrahmen manganfarbene Bibelfliesen
Bibliothek    manganfarbene Reiterfliesen umrahmen blaue Landschafts- und Hirtenfliesen

 

Wandansichten des Salons 1

 

Detail aus Salon 1

 

Wandansichten im Salon 2
Manganfarbene Reiterfliesen als Rahmung für blaue Landschafts- und Hirtenfliesen

 

Detail einer Wand in der Bibliothek
Manganfarbene Reiterfliesen als Rahmung blauer Landschaft- und Hirtenfliesen

 

Detail einer Innenecke mit manganfarbenen Reiterfliesen als Rahmung blauer Landschafts- und Hirtenfliesen

 

Auswertung der Motive

             
01                                        02                                       03

             
04                                        05                                       06

             
07                                        08                                       09

             
10                                        11                                        12

             
13                                        14                                        15

             
16                                        17                                         18

             
19                                        20                                        21

             
22                                        23                                        24

             
25                                        26                                        27

             
28                                        29                                        30

             
31                                        32                                         33

             
34                                        35                                        36

             
37                                        38                                        39

             
40                                        41                                        42

             
43                                        44                                        45

             
46                                        47                                        48

             
49                                        50                                        51

             
52                                        53                                        54

             
55                                        56                                         57

              
58                                        59                                         60

             
61                                        62                                        63

             
64                                        65                                        66

             
67                                        68                                        69

      
70                                        71

 

Zeichenvorlagen und Durchstaubschablonen für Hirtenfliesen
Im Gemeentearchief Rotterdam liegen unter GAR 3056–3062 sieben Zeichenvorlagen, wovon zwei Darstellungen Hirtenfliesen in der Casa do Paço entsprechen. Die Vorlagen stammen von der Gilde der Rotterdamer Fliesenbrenner. Bei den Zeichenvorlagen 3056 und 3062 sind die Konturen der Zeichnungen zur Herstellung von Durchstaubschablonen perforiert.

GAR 3056 = Fliese 67


GAR 3062 = Fliese 62

 

 

Ein Rotterdamer Vorlagenbuch
Im Gemeentearchief Rotterdam liegt bei den vielen Archivstücken, die Bezug zu Fliesenwerkstätten und Fliesen haben, ein Vorlagenbuch (GAR 3195). Frederik Jacobus Kleijn (1819-1881), letzter Besitzer der Fliesenmanufaktur ’Piet Heijn’ in Delfshaven, schenkte dieses Musterbuch im Juni 1876, zusammen mit losen Vorlageblättern und Durchstaubschablonen, dem Rotterdamer Archiv. Der Archivar notierte im Schenkungsprotokoll, das Musterbuch sei ursprünglich im Besitz der “Tegelbakkersgilde te Rotterdam“ gewesen.
Das Musterbuch besteht aus 59 Blättern mit 96 Zeichnungen.
Die Zeichnung 51 war Vorlage für die Fliese 67 aus der Casa do Paço.

 

GAR 3195-51

 

Fliese 67

 

Für Bildmaterial bedanke ich mich bei Ilse Marggraf und Jan Pluis.

 

Bitte beachten Sie meine Berichte:

EEN ROTTERDAMS MODELLENBOEK VOOR TEGELS

EIN ROTTERDAMER VORLAGENBUCH FÜR FLIESEN IM BILD


Es folgt noch mein Bericht

ROTTERDAMER FLIESEN DES 18. JAHRHUNDERTS IN FIGUEIRA DA FOZ / PORTUGAL
TEIL 3 ’BIBELFLIESEN’

 

 

Links:

Gemeentearchief Rotterdam
www.gemeentearchief.rotterdam.nl

Historisch Museum Rotterdam
www.hmr.rotterdam.nl

Nederlands Tegelmuseum
www.nederlandstegelmuseum.nl